October 28, 2017

June 14, 2017

April 15, 2017

February 27, 2017

December 17, 2016

November 7, 2016

October 2, 2016

June 26, 2016

Please reload

Recent Posts
Featured Posts

 

Viele werden sich sicher fragen, warum meine Webside einen Nicht deutschen Namen trägt, wenn ich doch eh das meiste auf deutsch schreibe. Nun das Herz hat entschieden. Und dem Herzen folge ich schon mein ganzes Leben lang. Manchmal mehr, manchmal weniger.

Mein Herz hat mich vor 8 Jahren nach Spanien gebracht. Spanien ein Land, das ich vorher nie betrat und mich nie wirklich gross interessierte ausser dem FlamencoTanz. Die Neugier war jedoch gross und das erste Betreten des spanischen Bodens sehr unvergesslich. Denn kaum aus dem Flugzeug gesteigen, wurde es mir warm und wohlig um das Herz. Ich hatte das Gefühl nach Hause zu kommen. Ein unbeschreibliches Gefühl, welches ich vorher noch nie erlebt habe. Und genau diesen ersten Schritt auf spanischen Boden veränderte mein Leben stark. Es öffneten sich neue Räume in und ausserhalb von mir. Körper, Geist und Seele bekamen neue Eindrücke und wurden mit Neuem in Kontakt gebracht. Dieses waren nicht immer schöne Erlebnisse, doch sehr lehrreiche. Ich lernte meine Grenzen zu spüren, emotional vor allem, und befasste mich oft mit dem Gedanken, was denn das eigene Zuhause ausmacht.

 

Was bedeutet es, Zuhause anzukommen, Zuhause zu sein?

Anfnags besuchte ich mein Elternhaus und die Schweiz wenig und identifizierte mich mehr mit der spanischen Kultur. Ich dachte, Spanien sei nun mein Zuhause. Am Anfang war alles neu, spannend und belebend. Ich tanzte viel Salsa. Dies gab mir das Gefühl von Freiheit.

Doch mit den Jahren holte mich auch der Alltag in Spanien ein. Die Arbeit raubte mir die Energie um zu tanzen. Mein Raum, mich zu bewegen reduzierte sich auf den Weg zur Arbeit. Das Freiheitsgefühl ging langsam verloren. Und wiederum fragte ich mich: Wo bin ich Zuhause? Wo ist mein Zuhause?

 

Ein Bandscheibenvorfall gab mir dann den Anstoss, mich wieder zu aktivieren. Ich begann mich neu zu orientieren. Ich entdeckte Lu Jong Yoga und trainierte intensiv. Dies gab mir wiederum einen neuen Zugang zu meinem Körper, der in den letzten Jahren lahmgelegt wurde. Ich begann zu spüren, dass der Körper sich neu belebt, von innen her wieder beginnt zu wachsen und zu blühen. Zart und fein wie eine Blume.

 

Und da....siehe da! Endlich der Moment des Ankommens, zu Hause zu sein. Mir wurde bewusst, dass das eigene Zuhause mein Körper ist.  Aktivierst du deinen Körper, öffnest du ihn durch Bewegung, zeigst Interesse an ihm und hörst ihm zu, was er zu sagen hat, lernst ihn zu verstehen, bist du zuhause und du fühlst dich wohl. Du kannst an einem x-beliebigen Ort sein, dein Körper trägst du immer bei dir. Darum sorge dich um deinen Körper, wie um deinen Geist, und deine Seele. Diese 3 Ebenen machen dein Zuhause aus.

 

Nur du kannst dein Zuhause kreieren! Du bist Herr und Meister über dein Zuhause. Willst du es schön, dann tu etwas dafür!

 

Was ich erlebt habe und jeden Tag neu erlebe, dieses Zuhause, diesen Raum zu haben, möchte ich gerne mit all meinen Erfahrungen weitergeben. Denn es lohnt sich. Es ist zu schön, um es nicht zu spüren!!

 

Dein Körper ist ein Tempel, sorge um ihn!

Dein Geist ist Energie, lenke sie!

Deine Seele ist Projektion, sei sie dir bewusst!

                                               Y.B.

 

 

 

 

Please reload

Follow Me
Search By Tags
Please reload

Archive
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon

​© 2015 by Katja Uebersax. Proudly created with Wix.com

e-sp@cio
Erhalte Neuigkeiten und raumschaffende Inspirationen für ein erfülltes Leben!